Finanzen Mitangeklagte im Schlecker-Prozess wollen eigenes Verfahren

20:20  20 märz  2017
20:20  20 märz  2017 Quelle:   dpa

Mitangeklagte im Schlecker-Prozess wollen eigenes Verfahren

  Mitangeklagte im Schlecker-Prozess wollen eigenes Verfahren Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker vor dem Landgericht Stuttgart hat am Montag einer der beiden mitangeklagten Wirtschaftsprüfer die Abspaltung ihres Verfahrens von dem der Schlecker-Familie gefordert. Die Vorwürfe der Anklage wies er zurück. Die beiden Wirtschaftsprüfer sollen die Bilanzen für die Jahre 2009 und 2010 trotz Unstimmigkeiten abgenickt haben. Dabei geht es etwa um die Frage, ob eine sogenannte Stille Beteiligung von Schleckers Kindern fälschlicherweise als Eigenkapital ausgewiesen worden war. Eigenkapital wird wichtig, wenn Verluste ausgeglichen werden müssen.

Liebe Leserinnen und Leser, hier fand sich bis vor kurzem unser Angebot ml.spiegel.de, das für ältere Smartphones bestimmt war. Diese Seite werden wir nun nicht mehr weiterbetreiben, da mehr als 99 Das " Verfahren " gegen Lother König ist so eine groteske Farce.

OpenThesaurus ist ein freies deutsches Wörterbuch für Synonyme, bei dem jeder mitmachen kann. Eine weitere Bedeutung von 'Heron- Verfahren ' zu OpenThesaurus hinzufügen.

Das Stuttgarter Landgericht. © Bereitgestellt von dpa-infocom Das Stuttgarter Landgericht.

Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker vor dem Landgericht Stuttgart hat am Montag einer der beiden mitangeklagten Wirtschaftsprüfer die Abspaltung ihres Verfahrens von dem der Schlecker-Familie gefordert. Die Vorwürfe der Anklage wies er zurück. Die beiden Wirtschaftsprüfer sollen die Bilanzen für die Jahre 2009 und 2010 trotz Unstimmigkeiten abgenickt haben. Dabei geht es etwa um die Frage, ob eine sogenannte Stille Beteiligung von Schleckers Kindern fälschlicherweise als Eigenkapital ausgewiesen worden war. Eigenkapital wird wichtig, wenn Verluste ausgeglichen werden müssen.

Schleckers Wirtschaftsprüfer wehren sich gegen Vorwürfe

  Schleckers Wirtschaftsprüfer wehren sich gegen Vorwürfe Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker haben die beiden mit angeklagten Wirtschaftsprüfer vor dem Landgericht Stuttgart die gegen sie erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen. Ihnen wird unter anderem zur Last gelegt, Bilanzen für 2009 und 2010 trotz Unstimmigkeiten abgenickt zu haben. Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) hatten die Bücher von Schlecker seit 1991 geprüft. Der 42 Jahre alte damalige Prüfungsleiter forderte am Montag die Abtrennung der Anklage gegen die beiden Prüfer von dem Verfahren der Schlecker-Familie.

Domain registriert bei united-domains.de nach diesem Verfahren .

| | © suchen [oder] suchen [und] eingrenzen erweitern ausgenommen neu ordnen Index blättern. [ALL] Alle Wörter [THM] Alle Themen [PER] Person, Autor [TIT] Titel (Stichwort) [TAF] Titelanfang [GTI] Titelanfang Serie, Zeitschrift, GT [SER] Serie, Zeitschrift (Stichwort) [ZTI] Titelanfang Serie, Zeitschrift

Die Wirtschaftsprüfer betonen, es habe nicht den geringsten Anlass gegeben, an der Bilanzierungspraxis zu zweifeln.

In dem Prozess um die Insolvenz der Drogeriemarktkette im Jahr 2012 wirft die Anklage dem Gründer Anton Schlecker unter anderem vor, vorsätzlich Teile seines Vermögens im Wert von mehr als 25 Millionen Euro vor der Insolvenz beiseite geschafft zu haben. Mit auf der Anklagebank sitzen auch Schleckers Frau Christa sowie die beiden Kinder Meike und Lars. Bislang ist der Prozess bis Oktober angesetzt. Der Vorsitzende Richter hatte aber bereits angekündigt, mehr Zeit zu benötigen.

Ernst August von Hannover: Seine Herzlosigkeit demütigt Ehefrau Caroline .
Ernst August von Hannover ist in einen würdelosen Prozess verwickelt – das Urteil könnte Folgen haben ...Wenn es um die Ehre ihres Ehemanns geht, kämpft Prinzessin Caroline (60) wie eine Löwin. Obwohl das Paar bereits getrennt lebte, stand sie 2010 Ernst August (63) bei, als der sich vor dem Landgericht Hildesheim wegen einer Prügelattacke auf einen Hotelier auf Lamu (Kenia) verantworten musste.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!