Finanzen Parfümerie Akzente gegen Coty: Zahmer Streit um Verkaufswege

16:06  07 dezember  2017
16:06  07 dezember  2017 Quelle:   MSN

Rocco Stark & Kim Gloss: Streit ums Sorgerecht eskaliert!

  Rocco Stark & Kim Gloss: Streit ums Sorgerecht eskaliert! Sie galten bislang als Vorzeige-Patchworkfamilie: Auch wenn sich Kim Gloss und Rocco Stark nur etwa ein Jahr nach der Geburt ihrer Tochter Amelia trennten, schafften sie es, sich gemeinsam um die Kleine zu kümmern. Mehr noch: Sie sprachen immer respektvoll vom jeweiligen Ex-Partner. Nur manchmal gab es kleine Spitzen. Normal nach einer Trennung, dachte man. Doch offenbar schwelte schon lange ein handfester Konflikt unter der Oberfläche....Wie "Bild" aus Justizkreisen erfahren haben will, kommunizieren Kim und Rocco schon seit einer ganzen Weile nur noch über ihre Anwälte.

Bestellen Sie und lesen Sie unsere Berichte von billig im Buchgeschäft. Sie können die Produkte auch ansehen, die ähnlich sind wenn Sie besuchen Student Lehrbücher.

Bitte benutzen Sie in Zukunft für unsere Internetzeitung nur noch die Domain.

Auch Dolce & Gabbana gehört zu Coty © CFDirect (CC0-Lizenz)/ pixabay.com Auch Dolce & Gabbana gehört zu Coty

Warum streiten Parfumdreams und Coty?

Den Grundstein für die Auseinandersetzung legte der US-amerikanische Konzern Coty. Die eigentlich normale Praxis, Produkte über sogenannte Drittplattformen zu verkaufen, wollte das Unternehmen nicht akzeptieren und entschied sich kurzerhand für den Versuch eines Verbots. Hiervon betroffen: Unternehmer Kai Renchen mit der Parfümerie Akzente GmbH, unter anderem Betreiber des Onlineshops parfumdreams.de. Dass Coty ihm die Nutzung von Plattformen wie Amazon für den Vertrieb von Produkten untersagt, sieht er nicht ein.

Agrarminister Schmidt will im Glyphosat-Streit auf Hendricks zugehen

  Agrarminister Schmidt will im Glyphosat-Streit auf Hendricks zugehen Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will im Streit über seinen Alleingang bei der Glyphosat-Entscheidung auf Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) zugehen und gemeinsam nach einer Lösung suchen. © REUTERS/Hannibal Hanschke - RC1E97947F20 Der CSU-Politiker verteidigte in der "Bild"-Zeitung (Mittwochausgabe) die unabgesprochene Zustimmung seines Ministeriums auf EU-Ebene zur Verlängerung der Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters. Mit seinem Vorgehen löste Schmidt Kritik der SPD und einen Rüffel von Bundeskanzlerin Angela Merkel aus.

Stadtbibliothek Hannover. Digitale Medien wie eBooks, ePaper, eMusik, eAudios und eVideos ausleihen und herunterladen.

Vielen Dank! Istanbul (dpa) - Im Visa- Streit mit Washington reist der türkische

Auch die Gründe für das Verbot scheinen auf den ersten Blick fadenscheinig. So will Coty verhindern, dass eine Präsentation von Waren bei Verkaufsplattformen dem luxuriösen Image seiner hochwertigen Parfums schadet. Da Amazon und Co. jedoch längst in der Welt des E-Commerce etabliert sind und nicht als minderwertig wahrgenommen werden, zweifelt manche Experte an dieser Begründung. So wird auch gemunkelt, dass vor allem der straffe Preiswettbewerb und ein damit verbundenes Sinken von Produktpreisen Coty antreibt. Kurz: Wer seinen Geschäftspartnern den Vertrieb über Drittanbieter untersagt, verhindert den Anschluss an den Konkurrenzdruck und will eigene Margen schützen.

Coty selbst jedoch steckt sicherlich nicht in finanzieller Not. Der milliardenschwere Konzern konnte laut wuv.de erst zahlreiche Marken von Procter&Gamble übernehmen und seinen Handlungsspielraum hierdurch deutlich vergrößern. Seit der Übernahme gehören dem 1904 in Paris gegründeten Unternehmen auch Marken wie

Heftiger Beef: Geldstrafe: Rapper Manuellsen droht Bushido mit Machete

  Heftiger Beef: Geldstrafe: Rapper Manuellsen droht Bushido mit Machete Er habe sich beleidigt gefühlt.Dass sich Rapper gegenseitig anfeinden, ist nichts Neues. Doch der Streit zwischen Bushido (39) und Konkurrent Manuellsen (38) ist jetzt ganz schön aus dem Ruder gelaufen.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Streit um Konföderierten-Flagge: «Symbol der Sklaverei».

Versicherungen und Banken beeinflussen die gesamte Wirtschaft » News zu Gewinnen, Verlusten, Entwicklungen und Gefahren der Branche auf Handelsblatt Online.

  • Dolce & Gabbana,
  • Gucci
  • und Hugo Boss.

Sie ergänzen das ohnehin ansehnliche Portfolio, das weitere bekannte Namen wie Davidoff oder auch Joop und Calvin Klein zu bieten hat. Auch Parfumdreams muss mit einem Umsatz von rund 72 Millionen in 2016 nicht um seine Existenz fürchten. Statt um finanzielle Interessen scheint es bei diesem Streit also vor allem um eines zu gehen: Das Prinzip. Coty will Kontrolle und Kai Renchen sich nicht kontrollieren lassen.

So versuchte Coty, sein Verbot bereits 2013 vor dem Frankfurter Landesgericht per Klage durchzusetzen. Am 31. Juli 2014 dann folgte mit dem Urteil der Richter die Abweisung der Klage und Parfumdreams bekam Recht. Statt den Streit schon an diesem Punkt beizulegen, legte Coty kurz darauf Berufung vor dem Oberlandesgericht Frankfurt ein. Die Richter vor Ort wollten nicht alleine entscheiden und wandten sich an den Europäischen Gerichtshof. Hier soll die Auslegung von EU-Normen für mehr Klarheit sorgen, bevor eine finale Entscheidung getroffen werden kann.

Netanjahu wirft Europäern im Streit um Jerusalems Status "Scheinheiligkeit" vor

  Netanjahu wirft Europäern im Streit um Jerusalems Status Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den Europäern "Scheinheiligkeit" im Streit um den Status Jerusalems vorgeworfen. Während die Europäer US-Präsident Donald Trump kritisierten, weil er Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt habe, seien ihm keine "Verurteilungen" aus Europa von palästinensischen Raketenabschüssen auf israelisches Gebiet bekannt geworden, erklärte Netanjahu in der Nacht zum Sonntag. Der israelische Regierungschef wird am Sonntag zu einem Gespräch mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris und am Montag in Brüssel erwartet. "Obwohl ich Europa respektiere, bin ich nicht bereit, von dieser Seite Doppelmo

BILD. Weitere Informationen. Parfümerie russischer Bojaren.

| | | | © suchen [oder] suchen [und] Index blättern. [ALL] Alle Wörter [THM] Alle Themen [PER] Person, Autor [TIT] Titel (Stichwort) [TAF] Titelanfang [ZTI] Titelanfang Serie, Zeitschrift [NUM] Nummern (allgemein) [KOR] Körperschaft (Stichwort) [KOS] Körperschaftsname (Phrase) [KON] Kongress

Das Ergebnis kann die gesamte Branche beeinflussen

Was zunächst wie ein gewöhnlicher Streit zwischen zwei Parteien wirkt, ist bei genauerer Betrachtung ein Präzedenzfall mit ungeahnter Wirkungskraft. Während Parfumdreams laut eines Interviews im Manager-Magazin selbst weniger als zehn Prozent seines Umsatzes bei Amazon erwirtschaftet, hängt die Existenz so manch anderen Unternehmens vom Vertrieb bei Drittplattformen ab. Um die grundsätzlichen Fragen, die dieser Streit auf den Plan hat treten lassen, aus der Welt zu schaffen, investiert Parfumdreams viel Geld. Die Motivation ist hier nicht nur das Vertreten eigener Interessen, sondern die der gesamten Branche und der Verbraucher.

Drittplattformen spielen eine wichtige Rolle im Onlineshopping.

Ob Coty den Streit gewinnen wird, ist bis heute fraglich. In seinem Schlussplädoyer hat der Europäische Generalanwalt nun erstmals eine vage Richtung angegeben.

„Wahl ist der Auffassung, dass die Klausel eines Plattformverbots nicht von vorneherein unter das Kartellverbot fällt, „wenn sie erstens durch die Natur der Ware bedingt ist, zweitens einheitlich festgelegt und unterschiedslos angewandt wird und drittens nicht über das Erforderliche hinausgeht.““ (Quelle: http://etailment.de/news/stories/coty-plattform-verbot-20729)

Parteitag in Berlin: SPD schließt große Koalition nicht aus

  Parteitag in Berlin: SPD schließt große Koalition nicht aus Parteichef Martin Schulz setzt sich mit seinem Kurs für ergebnisoffene Gespräche mit der Union durch und entschuldigt sich für die Wahlniederlage. Auf Antrag der NRW-SPD wird es einen Sonderparteitag vor Aufnahme von Koalitionsgesprächen geben. Die Jungsozialisten in der SPD sind mit ihrem Antrag gescheitert, eine große Koalition bei den anstehenden Gesprächen der Sozialdemokraten mit CDU und CSU auszuschließen. Der Parteitag in Berlin nahm stattdessen mit breiter Mehrheit den Leitantrag des SPD-Vorstands an, mit der Union ergebnisoffen über eine Regierungsbeteiligung oder eine Minderheitsregierung zu sondieren.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Cookie Einstellungen. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für Sie zu personalisieren sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Cookies von Drittanbietern

Dies könnte für den Sieg Cotys sprechen, dürfte jedoch keinesfalls zu pauschalen Verboten führen. Es bleibt also spannend.

Doch was passiert mit dem Markt, wenn Coty gewinnt?

In diesem Fall müssten Einzelhandelsunternehmen im Onlinegeschäft mit schwerwiegenden Folgen rechnen. Es wäre denkbar, dass sich weitere Unternehmen Coty zum Vorbild nehmen und ebenfalls klagen. Hiermit verbunden könnte dann nicht nur ein Verbot des Verkaufs auf Drittplattformen sein, sondern auch rückwirkende Schadensersatzforderungen.

Nicht unproblematisch wäre die Lage jedoch auch im Falle des Parfumdreams-Sieges. Dies nämlich könnte andere Händler dazu veranlassen, gegen bisherige Verbote zu klagen und ebenfalls Schadensersatzforderungen an Produzenten zu richten.

In jedem Fall also wird die Branche nach dem finalen Urteil mit Veränderungen rechnen müssen. Wer hier langfristig betrachtet Nachteile in Kauf nehmen muss, bleibt jedoch abzuwarten.

Noch ist kein Ende in Sicht

Hat der Europäische Gerichtshof seine finale Entscheidung gefällt, wird diese an das Frankfurt Oberlandesgericht weitergeleitet. Der Grund hierfür: Nur das Frankfurt Gericht kann ein rechtskräftiges Urteil aussprechen. Kai Renchen rechnet jedoch nicht damit, dass nach dem späteren Urteil in Frankfurt ein Ende der Auseinandersetzung erreicht ist.

Bis zum endgültigen Urteil dürften noch Jahre ins Land gehen

Er vermutet eine Verlagerung zum Bundesgerichtshof und somit die Verlängerung der Angelegenheit um mehrere Jahre. Der Online-Handel wird also weiterhin mit Spannung gen Frankfurt blicken und der Dinge, die da kommen, harren müssen. Coty und Parfumdreams jedoch bleiben entspannt: Sie streiten auch weiterhin nicht auf persönlicher Ebene, sondern bleiben einander als wertvolle Geschäftspartner respektvoll verbunden.

Ärger über Alleingang : Schmidt will im Glyphosat-Streit die Wogen glätten .
Am Donnerstagabend treffen sich Merkel, Seehofer und Schulz beim Bundespräsidenten, um die Chancen auf eine neue große Koalition auszuloten. Doch der Alleingang von Agrarminister Christian Schmidt beim Thema Glyphosat hat das Klima schwer belastet. Vor dem Spitzentreffen von Union und SPD bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Agrarminister Christian Schmidt (CSU) versucht, die Aufregung über seinen Glyphosat-Alleingang zu dämpfen. In der "Passauer Neuen Presse" kündigte der CSU-Politiker an, im Streit um die Zulassung des Unkrautgifts auf SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks zuzugehen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!