Finanzen Bankautomaten werden weniger - können wir bald kein Bargeld mehr abheben?

10:21  17 april  2018
10:21  17 april  2018 Quelle:   WUNDERWEIB - wunderbar weiblich

Ist Usher das neueste Opfer der vermeintlichen Hollywood-Diebe?

  Ist Usher das neueste Opfer der vermeintlichen Hollywood-Diebe? Ist Usher das neueste Opfer der vermeintlichen Hollywood-Diebe?Haben die mittlerweile berühmt-berüchtigten Hollywood-Diebe wieder zugeschlagen? Zumindest wurde bei R&B-Sänger Usher (39, "My Boo") Ende März eingebrochen, wie nun bekannt wird. Die Räuber sollen Schmuck und Bargeld im Wert von umgerechnet etwas mehr als 660.000 Euro erbeutet haben, wie "The Blast" berichtet. Allzu einfach dürften die Verbrecher aber nicht zu fassen sein, denn auch die Aufnahmen der Überwachungskameras seien verschwunden.

Geld abheben im Ausland. Wenn wir im Urlaub sind, wollen wir uns in der Regel auch etwas gönnen. Lieber weniger Bargeld ! Da es immer mehr Bankautomaten gibt, ist die Verfügbarkeit von Bargeld zudem deutlich besser als noch vor zehn oder mehr Jahren.

Das Abheben von Geld an fremden Bankautomaten wird bald für viele Kunden doppelt so teurer. Unser Service für Sie. Wer Kunde einer Direktbank ist, kann in vielen Fällen bei fremden Banken sehr günstig oder sogar kostenlos Bargeld abheben .

Bankautomaten werden weniger - können wir bald kein Bargeld mehr abheben? © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Bankautomaten werden weniger - können wir bald kein Bargeld mehr abheben?

Während Bezahl-Apps steigen und immer mehr Supermärkte auf die Option setzen, Bargeld an der Kasse zu bekommen, sinkt die Zahl der einst 60.000 Bankautomaten in Deutschland. Gibt es bald keine Geldautomaten mehr bei uns?

Karte rein, Knöpfe drücken, Geld da - so einfach bekommen wir Bargeld, seit dem 7. Mai 1968, als die Kreissparkasse Tübingen Deutschlands den allerersten Geldautomaten aufstellte. 50 Jahre später gibt es hierzulande etwa 60.000 Bankautomaten. Doch nach Angaben der Deutschen Kreditwirtschaft, des Dachverbands der deutschen Banken, schrumpfte die Zahl 2017 auf 58.400.

Montagsspiele bald auch in der Hinrunde?

  Montagsspiele bald auch in der Hinrunde? Montagsspiele bald auch in der Hinrunde?Der Montagabend soll vor allem als Ausweichtermin für Klubs dienen, die am Donnerstag zuvor in der Europa League im Einsatz waren. Allerdings verabschiedeten sich in der laufenden Saison viele Bundesligisten früher als erwartet aus dem internationalen Geschäft.

Jeder von uns tut es regelmäßig: Bargeld am Bankautomaten abheben . Doch dieser simple Weg, zu frischem Bargeld zu kommen, dürfte bald Bei der Abhebung von Bargeld hat sich unterdessen die Direktbank DKB eine besonders raffinierte Klausel einfallen lassen: Wem pro Monat weniger als 700

An vielen Shell-Kassen können Kunden Bargeld abheben . Er ergänzt: „Manche Geldautomaten werden tagsüber von Anwohnern genutzt, für die das Abheben günstiger gestaltet wird, damit sie mangels eines Bankautomaten einer Geschäftsbank trotzdem Bargeld ziehen können .“

Die Ursachen liegen in zu hohen Kosten. "Wir haben die Daumenregel, dass das Betreiben eines Geldautomaten in etwa zwischen 20.000 und 25.000 Euro im Jahr kostet", sagte Jürgen Gros, Chef des Bayerischen Genossenschaftsverbands der Zeit.

Haben wir bald kaum noch Geldautomaten?

Außerdem sieht die Deutsche Kreditwirtschaft die zunehmende Digitalisierung als Grund für die weniger werdenden Automaten. Sie geht deshalb davon aus, die Zahl der Automaten weiterhin leicht rückläufig sein wird. Denn neben der Möglichkeit, an den Supermarktkassen Geld abzuheben, wimmelt es von immer mehr Bezahl-Apps, zudem boomt der Online-Shoppinghandel. Dennoch gibt es bei uns durchaus Bargeld-Bedarf. Im europäischen Vergleich liegen wir ganz weit vorne und tragen durchschnittlich 103 Euro in Bar bei uns. Danach folgen Luxemburg, Österreich und Zypern. Portugiesen haben nur 29 Euro bei sich und belegen den letzten Platz.

Weiterlesen:

>>> Banken berechnen Gebühren nach Tageszeiten

>>> So sparst du bei WhatsApp Zeit und Geld

Ariana Grande: Neuer Song im April! .
Ariana Grande: Neuer Song im April!Die 24-jährige Sängerin hatte sich seit letztem Jahr eine Auszeit genommen und sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Doch wie 'Variety' wissen will, wird die brünette Musikerin schon bald wieder ins Rampenlicht zurückkehren. Laut der Website habe die Amerikanerin die Arbeiten an ihrem neuen Album bereits beendet und ihrem Team die Songs vorgestellt. Deshalb wird die Sängerin auch schon bald ihren ersten Song veröffentlichen. Am 27. April soll es soweit sein. Produzent des Albums, Pharrell Williams, hatte bereits gegenüber 'Teen Vogue' angekündigt, dass ihre neue Platte "fantastisch" sei.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-65324-bankautomaten-werden-weniger-konnen-wir-bald-kein-bargeld-mehr-abheben/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!