The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Kultur & Showbiz „Maischberger“ zur WM: Ex-Fußball-Profi gibt zu: Ich konnte die Hymne nicht!

11:30  14 juni  2018
11:30  14 juni  2018 Quelle:   berliner-kurier.de

Islamdebatte in der ARD: „Maischberger“ sorgt bereits vor der Sendung für Diskussionen

  Islamdebatte in der ARD: „Maischberger“ sorgt bereits vor der Sendung für Diskussionen  

Bei Maischberger diskutierten die Gäste über die anstehende Fußball - WM . Heute gibt es eine anhaltende Debatte darüber, warum manche Nationalspieler, insbesondere diejenigen mit Migrationshintergrund, die Hymne nicht mitsingen.

Da gibt es wenig Grund, sich zu beschweren. Das Video konnte nicht abgespielt werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal. Welt am Sonntag: Vor dem Spiel gegen die Ukraine wird wieder notiert werden, welcher Profi die Hymne mitsingt, welcher nicht .

Nationalhymne_WM_Symbolbild: Heute können sie es: Die DFB-Elf singt vor der Quali 2016 gegen Georgien die Nationalhymne. Ein Fußball-Profi erklärt: In den 80ern war das anders. © picture alliance / dpa Heute können sie es: Die DFB-Elf singt vor der Quali 2016 gegen Georgien die Nationalhymne. Ein Fußball-Profi erklärt: In den 80ern war das anders.

Es geht los: Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt endlich. Einen Tag vorher hat Sandra Maischberger am Mittwochabend zum WM-Talk (ARD, 22.45 Uhr) geladen. Thema: „WM in Russland: Stresstest für den Fußball?”

Das könnte Sie auch interessieren: 

Für Deutschland steht mehr als der Pokal auf dem Spiel

Die Top-Themen natürlich: Wer wird Weltmeister? Soll Manuel Neuer spielen? Aber auch die deutsche Nationalhymne ist Thema. Und da hat ein Gast direkt mal einen rausgehauen. Die Rede ist von der ehemaligen Torwartlegende und vom Vizepräsident des 1. FC Köln, Harald „Toni” Schumacher. 

„Maischberger“: Hilflose Islam-Debatte über Schweinefleisch und verweigerte Handschläge

  „Maischberger“: Hilflose Islam-Debatte über Schweinefleisch und verweigerte Handschläge „Maischberger“: Hilflose Islam-Debatte über Schweinefleisch und verweigerte HandschlägeWas sollte dabei herauskommen? Zumal wie so oft in solchen Diskussionen vollkommen ungeklärt, was genau denn mit „dem Islam“ gemeint war. Die Sendung sollte die zuvor gezeigte Verfilmung des Buches „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq flankieren und zu einem Themenabend erheben, blieb aber doch ein hilfloses Rätseln über das Thema.

Expertenrunde für die Fußball - WM : Reiner Rechenberger (l.) aus Eppendorf kommentierte Wenn am Donnerstag mit dem Spiel Russland gegen Saudi-Arabien die Fußball -Weltmeisterschaft beginnt, gibt es auch für mittelsächsische Fans wieder viel zu diskutieren. Der Profi : Florian Hansch aus

Ich finde es total cool zu sehen, dass wir als Deutsche größtenteils lockerer geworden sind. Das ging mit der WM 2006 los. Gibt es Dinge auf Ihrem nicht wirklich gradlinigen Karriere-Weg, die Sie bereuen? Broich: Ja, dass hat mit den Menschen zu tun, denen ich nicht gerecht werden konnte .

Nachdem Maischberg den Erdogan-Eklat um Özil und Gündogan noch mal ausrollte, holt TV-Moderatorin Marlene Lufen aus und fragt: „Ich weiß gar nicht, wieso der Sport immer so überladen ist mit politischen Symbolen!”

Sportmoderator Reinhold Beckmann steigt darauf ein, erklärt den neu aufgekommenen WM-Nationalismus und das große Mitsingen der deutschen Nationalhymne mit dem Sommermärchen: „Das kann ich dir sagen, das kam mit 2006.”

Toni_Schumacher © picture alliance / Jonas Güttler Toni_Schumacher

Die große Frage stand im Raum: Sollten Spieler die Nationalhymne mitsingen?

Schumacher gibt ein großen Einblick in seinen eigenen Werdegang und erklärt: Früher sei das Mitsingen der Hymne einfach nicht gefragt gewesen.

Der stand wie alle anderen stumm da und machte einfach die Augen zu. „Ich habe die Zeit genutzt, um mein autogenes Training zu machen.“ Irgendwann sei dann vom DFB ein entsprechender Wunsch gekommen. „Konnte natürlich keiner den Text.“ Die Stars der „Nacht von Sevilla”, der Weltmeisterschaft 1982 in Spanien, bei der Deutschland Vizeweltmeister wurde, konnten die deutsche Nationalhymne nicht?

Bastian Schweinsteiger: „Meine wunderschöne Frau“: Rührende Liebeserklärung an seine Ana

  Bastian Schweinsteiger: „Meine wunderschöne Frau“: Rührende Liebeserklärung an seine Ana Bastian Schweinsteiger: „Meine wunderschöne Frau“: Rührende Liebeserklärung an seine AnaDas könnte Sie auch interessieren:

Fussball . Die WM -Nationen im Hymnen -Check. Beitrag in Merkliste speichern. Im Streit über den Giftanschlag auf den russischen Ex -Agenten Sergej Skripal hat Aussenminister… Mehr zu Fussball . Geben Sie hier das zugehörige Passwort an. Noch nicht registriert?

Europas größtes Online Sportwettenanbieter - Geben Sie Ihre Tipps bei der Nummer 1 ab! bwin ist die weltweit größte Onlineplattform für Sportwetten und hat mehr als 90 verschiedenen Sportarten im Angebot, auf die Sie wetten können : zum Beispiel Fußball , Tennis und Basketball.

Maischberger_Symbolbild © dpa Maischberger_Symbolbild

„Wollen wir kontrollieren, wer mitsingt?”

Erst Ende der 80er Jahre kam die Hymnen-Anfrage des Deutschen Fußballbunds. Doch als es dann lief, sei es ein richtig gutes Gefühl gewesen, befand der frühere Torwart weiter. 

Heute erregen sich viele Menschen, wenn Spieler mit ausländischen Wurzeln nicht mitsingen. Lufen meint: „Wollen wir wirklich in einen Modus kommen, wo wir kontrollieren, wer mitsingt? Wer ein guter Deutsche ist? Bitte nicht!”

Und wie wird die WM nun ablaufen? Schumacher wagt eine Prognose: „Mir haben am besten die Spanier gefallen, danach die Franzosen. Das wird sehr schwer. Aber Halbfinale ist Pflicht.“

(mg)

Habeck bei „Maischberger“: CSU will Merkel „stürzen“ und „demütigen“ .
Habeck bei „Maischberger“: CSU will Merkel „stürzen“ und „demütigen“Das könnte Sie auch interessieren

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!