Panorama Fahndung nach Betrüger: Polizei sucht deutschlandweit nach „Couchsurfer“ Raphael

18:40  19 märz  2017
18:40  19 märz  2017 Quelle:   Hamburger Morgenpost

Polizei sucht Zeugen - Unbekannte schießen bei Moers auf fahrenden Zug

  Polizei sucht Zeugen - Unbekannte schießen bei Moers auf fahrenden Zug Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am Freitagnachmittag auf der Strecke zwischen Moers und Rheinberg auf einen Zug der Nordwestbahn geschossen. Die Geschosse prallten an der Scheibe ab, verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen. Wie die Bundespolizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 15.35 Uhr. Ein Bundespolizist, der mit dem Zug auf dem Heimweg war, informierte die Polizei, dass auf die Bahn vermutlich geschossen wurde. Zwei Scheiben wurden getroffen, von den Geschossen aber nicht durchschlagen. Laut Polizei ist derzeit unklar, um was für eine Art von Geschoss es sich handelte. Bei ihrem Aufprall auf die Scheiben seien große Risse entstanden.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Ausländer werden zur Fahndung ausgeschrieben

Es gibt ein technisches Problem - Bitte laden Sie die Seite neu. (F5 Taste).

Raphael Kortmann © Polizei RLP Raphael Kortmann

Er sucht nach einer Schlafmöglichkeit und klaut dann Wertgegenstände und EC-Karten.

Kaiserslautern – Die Kriminalpolizei in Kaiserslautern sucht dringend nach dem 26-jährigen Betrüger Raphael Kortmann.

Seine Masche: Er sucht unter anderem über die Internetplattform „Couchsurfing.com“ nach Übernachtungsmöglichkeiten. Während des Aufenthalts bei seinen Opfern klaut er Handys, Laptops, EC- und Kreditkarten mit den entsprechenden PINs.

Er hat keinen festen Wohnsitz

Kortmann hat keinen festen Wohnsitz und wechselt ständig seine Telefonnummer. Wahrscheinlich reist er mit der Bahn im gesamten Bundesgebiet umher.

Die letzten bekannten Taten fanden Anfang März in Duisburg und Kulmbach statt.

Raphael Kortmann ist 26 Jahre alt und etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß. Zuletzt trug er eine Frisur mit kurzrasierten Seitenpartien. Auffallend ist zudem seine Narbe auf der linken Wange.

Polizei sucht nach Zeugen und Hinweisen

Zeugen, die Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben können, sollen sich bei der Kripo Kaiserslautern melden unter 0631/369-2620.

(sch)

Vermisste Studentin: Drei Leichenspürhunde schlagen an der Donau an .
Die Stelle in Regensburg liegt nur hundert Meter entfernt vom Fundort des Handys von Malina Klaar. Taucher können wegen der starken Strömung bislang nicht nach der Vermissten suchen.• Die Studentin war von einer Party nicht nach Hause gekommen, seitdem sucht ein Großaufgebot der Polizei nach ihr.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!