Sport Bayern-Fans heißen Eberl willkommen

15:40  20 märz  2017
15:40  20 märz  2017 Quelle:   sport1.de

Medien: Bayern will Entscheidung von Eberl

  Medien: Bayern will Entscheidung von Eberl Ungewöhnlich klar formuliert Gladbachs Vizepräsident, was der Verein von seinem aus München umworbenen Sportdirektor erwartet.Wie die "Bild" berichtet, fordern sowohl die Münchner als auch die Fohlen eine Entscheidung des 43-Jährigen in dieser Woche. Der FC Bayern dementierte Kontakt zu Eberl zuletzt, Gladbachs Vizepräsident deutete aber an, dass ein Angebot vorliegen würde.

+ © Marius Becker. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl gefiel das Verhalten der Fans nicht. Foto: Marius Becker. © Marius Becker. Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hat wütend und mit großem Unverständnis auf die Pfiffe einiger Fans beim 3:1-Heimsieg reagiert.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich bei Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus für Beschimpfungen der Fans entschuldigt. Ergo entschuldigte sich Eberl bei ihr - und sagte deutlich: „Ich hoffe nicht, dass ich das Vorbild war, dass die Fans einen solchen Schwachsinn rufen.”

Dieses Banner hielten die Bayern-Fans beim Spiel in Mönchengladbach am 19. März 2017 zu Ehren des Sportdirektors des Gegners, Max Eberl, nach oben.: Dieses Banner hielten die Bayern-Fans beim Spiel in Mönchengladbach am 19. März 2017 zu Ehren des Sportdirektors des Gegners, Max Eberl, nach oben. © Getty Images Dieses Banner hielten die Bayern-Fans beim Spiel in Mönchengladbach am 19. März 2017 zu Ehren des Sportdirektors des Gegners, Max Eberl, nach oben.

Seit Monaten wird über einen möglichen Wechsel von Gladbachs Sportdirekter Max Eberl zum FC Bayern spekuliert.

Noch ist offiziell keine Entscheidung gefallen, doch für die Bayern-Fans ist offenbar schon alles klar.

Beim Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach hielten die Bayern-Fans einen Banner hoch, auf dem zu lesen war: "Schön, dass du wieder da bist, Max. Gute Freunde kann niemand trennen."

Eberl spielte von 1979 bis 1994 beim FC Bayern und wurde 1989 unter anderem Deutscher Meister mit der B-Jugend.

Bonhof zur Causa Eberl: "Es gibt kein Ultimatum!"

  Bonhof zur Causa Eberl: Gladbach hat "keinen Bock mehr" auf das Geeiere seines Sportdirektors zwischen jetzigem Arbeitgeber und künftigem, der im Süden der Republik läge. Eberl die Pistole auf die Brust gesetzt zu haben, weist die Borussia jedoch von sich.Dass das Thema Max Eberl und dessen möglicher Wechsel zum Rekordmeister rund um das Traditionsduell wieder hochkocht, liegt auf der Hand.

Fans pfeifen Borussia Mönchengladbach nach Sieg aus – Eberl : „Die sollen doch zu Bayern gehen!“.

Fohlen-Sportdirektor Max Eberl hat dafür absolut kein Verständnis und geht auf die eigenen Fans los. Dann sollen sie zu Bayern München oder PSG gehen“, sagte Eberl . Die „Bild“ zitiert ihn mit der Tirade: „Solche Arschlöcher!

Gladbachs Sportdirektor hatte vor dem Anpfiff der Partie, die Bayern mit 1:0 gewann, erklärt, dass es bislang kein Angebot des FC Bayern an ihn gebe.

"Ich habe oft genug gesagt, was die Fakten sind, und die werden immer in die eine oder andere Richtung interpretiert", erklärte Eberl bei Sky.

Und weiter: "Es ist ein Fakt, dass es von Bayern München überhaupt nichts gibt. Es ist Fakt, dass ich hier Vertrag habe, dementsprechend ist es aktuell auch ein Fakt, dass ich im Sommer hier sein werde, hoffentlich auch noch drei Jahre und hoffentlich auch noch fünf Jahre. Das sind die Fakten, alles andere ist viel bla bla drumherum, aber keine Fakten."

Eberl: Bayern-Gespräche am Sonntag?

  Eberl: Bayern-Gespräche am Sonntag? Im Rahmen des Bundesliga-Klassikers im Borussia-Park soll die Entscheidung fallen, ob Gladbach seinen Manager an den FC Bayern München verliert.Das vermeldet der kicker am Donnerstag. Demnach werden sich die Verantwortlichen beider Klubs im Rahmen des Bundesliga-Spiels am Sonntag treffen, um den seit Monaten kolportierten Wechsel Eberls direkt zu besprechen. Laut dem kicker soll es ganz konkret darum gehen, ob Eberl ab dem 1. Juli bei den Münchnern das Ruder übernimmt.

Eberl gilt nach dem Verzicht von Philipp Lahm als heißer Kandidat auf den vakanten Posten beim deutschen Fußball-Rekordmeister. WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB- Fans an.

Weltmeister Christoph Kramer (26) hatte diesen „ Fans “ nahegelegt, dann doch lieber Bratwurst essen zu gehen oder sich bei DSDS oder Bayern München unterhalten zu lassen. Manager Max Eberl (43): „Wir waren immer ein Verein, der ein sehr enges Verhältnis zu seinen Fans hatte.

Er könne seinem Ex-Klub gar nicht absagen, "weil Bayern München kein Angebot an Max Eberl gemacht hat, ganz einfach." Dass er mit Hoeneß in Kontakt steht, bestritt Eberl aber nicht: "Ich habe mit Uli Hoeneß gesprochen. Er ist heute leider nicht da, denn er schaut sich Basketball an."

Bayern-Sportdirektor: Rolle Rückwärts bei Max Eberl? .
​Max Eberl, der FC Bayern und kein Ende: Trotz des Bekenntnisses des Gladbacher Sportdirektors zur Borussia, stiftet Eberl selbst mit einer Aussage neue Verwirrung.Am vergangenen Sonntag empfing Borussia Mönchengladbach zum Heimspiel den FC Bayern. Bereits im Vorfeld wurde darüber berichtet, dass spätestens bis zum Topspiel die Zukunft von Max Eberl geklärt werden soll. Für eine überraschende Wende sorgt der Fohlen-Sportchef nun selbst, als er im Rahmen des Heimspiels gegen den deutschen Rekordmeister die Gerüchte neu befeuerte.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-32603-bayern-fans-heissen-eberl-willkommen/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!