Sport Horror-Sturz bei Olympia: Snowboarder (16) knallt aus fünf Metern Höhe in Halfpipe

09:58  14 februar  2018
09:58  14 februar  2018 Quelle:   Berliner Kurier

Shaun White brilliert im letzten Lauf und holt Gold

  Shaun White brilliert im letzten Lauf und holt Gold Shaun White brilliert im letzten Lauf und holt Gold• US-Snowboarder Shaun White holt Gold in der Halfpipe.

Facebook. Pyeongchang Das olympische Snowboard -Finale in der Halfpipe wird einer der begehrtesten Wettkämpfe in Sturz im Training Olympia -Aus für Snowboarderin Mittermüller nach Chaos-Rennen. Kramer Olympiasieger Beckert verpasst Medaille als Zehnter über 5000 Meter .

Das gesundheitliche Risiko war nach seinem Sturz mit Blutungen im Gehirn bei den Deswegen geht das Level brutal hoch», sagte der deutsche Olympia -Teilnehmer in der Halfpipe , Johannes Höpfl. Das ist der Unterschied.» Seit Jahren hat White eine eigene Halfpipe in den Rocky Mountains.

AFP_ZP4X1_2: Horror-Sturz bei Olympia: Snowboarder (16) knallt aus fünf Metern Höhe in Halfpipe © AFP Horror-Sturz bei Olympia: Snowboarder (16) knallt aus fünf Metern Höhe in Halfpipe

Schreckmoment in Pyeongchang beim Finale in der Halfpipe: Der junge Snowboarder Yuto Totsuka stürzte am Mittwoch bei den Winterspielen schwer.

Horror-Sturz bei Olympia: Snowboarder (16) knallt aus fünf Metern Höhe in Halfpipe © AFP Horror-Sturz bei Olympia: Snowboarder (16) knallt aus fünf Metern Höhe in Halfpipe

Totsuka, der gerade einmal 16 Jahre alt ist, hatte einen sogenannten „Double Corkscrew“ versucht und dabei die Kontrolle verloren. Nach dem Aufprall stürzte er kopfüber in die Halfpipe hinein.

Totsuka blieb zunächst in der Eisröhre sitzen, ehe die Rettungskräfte kamen und ihn mit einem Rettungsschlitten unter aufmunterndem Applaus der Zuschauer abtransportierten.

Der 16-Jährige sei bei Bewusstsein und werde mit Schmerzen im Hüftbereich zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht, teilte das japanische Team mit.

(dpa/sid/mja)

Nach Herzattacke: Fan stirbt bei Spiel Frankfurt gegen Leipzig .
Nach Herzattacke: Fan stirbt bei Spiel Frankfurt gegen Leipzig Beim Montagabendspiel der Fußball-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:1) ist ein Stadionbesucher nach einer Herzattacke ums Leben gekommen. Das teilte Eintracht-Pressesprecher Jan Strasheim nach der Partie mit.Die medizinischen Nothelfer waren umgehend vor Ort, weitere Details zum Vorfall im Oberrang der Frankfurter Fankurve in der Schlussphase der Partie wurden zunächst nicht bekannt.Anderer Fan stürzt von ZaunEin weiterer Fan verletzte sich nach Schlusspfiff bei einem Sturz vom Zaun.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!