The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Sport Titz plant die Radikalkur

18:10  13 märz  2018
18:10  13 märz  2018 Quelle:   kicker.de

Besuch bei „unserem obersten Heerführer“: Ditib plant Jugendreise zu Erdogan

  Besuch bei „unserem obersten Heerführer“: Ditib plant Jugendreise zu Erdogan Besuch bei „unserem obersten Heerführer“: Ditib plant Jugendreise zu Erdogan Eine Türkei-Rundreise der Türkisch-Islamischen Union Ditib für junge Erwachsene ruft Kritiker des Islam-Verbands auf den Plan.Eine Marmara-Tour in den Osterferien vom 24. bis 31. März, für die unter anderem in den Ditib-Gemeinden Leverkusen und Porz geworben wird, findet laut Programm ihr „Finale“ in Ankara mit einem Besuch im Präsidentenpalast bei „unserem obersten Heerführer“ (Baskomutan), Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

Titz , dessen Beförderung nicht zuletzt von Nachwuchs-Boss Bernhard Peters forciert wurde, will also "Fußball spielen" - und damit die bisherige Spielweise der Rothosen komplett umkrempeln. Ob die sportlichen Stärken und Schwächen des Kaders eine solche Radikalkur tatsächlich möglich machen

Hoffnung beim Liga-Dino So hat Trainer Titz den HSV wieder wachgeküsst.

Lewis Holtby und Christian Titz: Bei der Trainingseinheit am Dienstagvormittag: Lewis Holtby und Christian Titz. © imago Bei der Trainingseinheit am Dienstagvormittag: Lewis Holtby und Christian Titz.

Seine erste Trainingseinheit als Chefcoach der HSV-Profis hatte Christian Titz am Dienstagvormittag lautstark geleitet. Bei seiner offiziellen Präsentation vor den versammelten Medien redete der bisherige U-21-Trainer anschließend eher zurückhaltend-leise - aber klar.

Das Wort "Neubeginn" hat für den 46-Jährigen programmatischen Charakter: "Ich stehe für eine eigene Spielidee, mit der ich vor drei Jahren hier im Nachwuchsbereich angetreten bin und die ich dann bis in die U 21 getragen habe. Jetzt hat der Verein entschieden, diese Spielidee auch im Profibereich zu installieren." Konkret: "Wir wollen mehr Ballbesitz und daran arbeiten, mit Ball mehr Lösungen in der Offensive zu finden."

Der Ton wird rauer: HSV-Vorstand droht Spielern

  Der Ton wird rauer: HSV-Vorstand droht Spielern Der Ton wird rauer: HSV-Vorstand droht SpielernIn Hamburg geht es noch nicht um den Wiederaufbau in der 2. Bundesliga. Der Traditionsverein hat sich noch nicht aufgegeben, was Wettstein in einem auf der Website des Vereins veröffentlichten Interviews nach Hollerbachs Entlassung deutlich machte. "Wir werden den Fokus auf die Erstklassigkeit und alle damit zusammenhängenden Maßnahmen richten", macht er unmissverständlich deutlich. Im fast schon aussichtslosen Kampf erhofft sich der Verein einmal mehr "den Impuls eines unverbrauchten Trainers. Das Trainerteam genießt unser Vertrauen und hat volle Rückendeckung, was Personalentscheidungen betrifft.

Titz plant die Radikalkur - HSV: Erstes Training mit fünf U-21-Spielern #HSV http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/719370/artikel_ titz - plant - die - radikalkur .html#omsmtwkicker …

Titz plant die Radikalkur . kicker.de. 3 комментария.

Titz, dessen Beförderung nicht zuletzt von Nachwuchs-Boss Bernhard Peters forciert wurde, will also "Fußball spielen" - und damit die bisherige Spielweise der Rothosen komplett umkrempeln. Ob die sportlichen Stärken und Schwächen des Kaders eine solche Radikalkur tatsächlich möglich machen, steht freilich auf einem ganz anderen Blatt. Auch wenn die Mannschaft mit der Defensivtaktik unter Bernd Hollerbach erkennbar nicht mehr weiterkam, bleibt festzuhalten: Die überzeugende Rettung in der vergangenen Rückrunde unter Markus Gisdol gelang nicht dank etwaiger spielerischer Dominanz, sondern durch bedingungslosen und oft genug auch hauruck-artigen Umschaltfußball, für den die Mannschaft offensichtlich prädestiniert war. Sind die Pläne des neuen Trainers also überhaupt realistisch? Zweifel scheinen allemal erlaubt. Doch hält Titz entgegen: "Zu allererst: Wir haben Spieler mit Qualität. Und wenn wir sehen, dass sich bestimmte Dinge nicht umsetzen lassen, werden wir sie natürlich anpassen."

500 000 Euro für nichts: 750 Bildschirme im Hauptstadtflughafen schon veraltet

  500 000 Euro für nichts: 750 Bildschirme im Hauptstadtflughafen schon veraltet Nur etwa 100 der Bildschirme könnten im Flughafen Tegel verwendet werden. Die übrigen würden voraussichtlich entsorgt. Die Erneuerung koste rund 500 000 Euro.Sie wäre auch fällig geworden, wenn der Flughafen schon in Betrieb gewesen wäre, sagte der Sprecher. Der BER soll im Herbst 2020 eröffnet werden. (dpa)Mehr auf MSN: Für weitere Videos klicken Your browser does not support this video require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_7cb68a1a-bea0-4262-a4b1-2109afab47be").

Wir haben uns für zwei andere Typen Innenverteidiger entschieden." Statt Papadopoulos durften gegen die Hertha Gideon Jung und Rick van Drongelen in der Innenverteidigung ran. Titz plant die Radikalkur .

vor 7 Stunden Die Hamburger Chaostage vor 8 Stunden Titz und die großen Fragezeichen 13.03., 14:36 Titz plant die Radikalkur .

33 Spieler hatte Titz vor seiner Taktiktafel versammelt. © imago 33 Spieler hatte Titz vor seiner Taktiktafel versammelt.

Große Trainingsgruppe soll Konkurrenzkampf anheizen

29 Feldspieler plus vier Torhüter hatte Titz zu seinem ersten Training versammelt, darunter fünf seiner bisherigen Schützlinge aus der U 21. "Das hat unterschiedliche Gründe", erläutert der Fußballlehrer. "Zum einen haben diese Spieler grundsätzlich Qualität, zum anderen kennen sie bereits unsere Spielidee. Und zudem geht es auch darum, den Konkurrenzkampf noch einmal anzuheizen." Am Donnerstag und Freitag will Titz die Gruppe aber bereits wieder auf 22 Akteure reduzieren, "alles andere hat keinen Sinn". Bis dahin aber soll jeder Einzelne eine unter den gegebenen Bedingungen möglichst "faire Chance" erhalten.

"Was gewesen ist, interessiert uns nicht mehr. Jeder der Jungs, die jetzt dabei sind, hat die Möglichkeit durch die Tür zu gehen, um am Samstag gegen Hertha im Kader dabei zu sein." Das gilt insbesondere für den seit geraumer Zeit aussortierten Lewis Holtby, mit dem Titz schon zu dessen Schalker Zeiten als privater Individualtrainer zusammenarbeitete: "Ich hoffe, Lewis wird eine gute Rolle spielen. Aber wie gesagt: Er muss wie alle anderen selbst durch die Tür gehen."

Alles Wichtige zur Auslosung am Freitag

  Alles Wichtige zur Auslosung am Freitag Alles Wichtige zur Auslosung am Freitag Am Freitagmittag werden im schweizerischen Nyon die Viertelfinal-Paarungen der Champions League ausgelost, eine Stunde später auch die nächste Runde in der Europa League. Alles Wichtige zum Procedere.Um 12 Uhr steigt die Ermittlung der Viertelfinalpaarungen in der Königsklasse. Dabei wird abermals Finalort-Botschafter Andriy Shevchenko assistieren. Mit im Topf sind drei Klubs aus Spanien (FC Barcelona, Real Madrid, FC Sevilla), zwei aus England (FC Liverpool, Manchester City), Italien (AS Rom, Juventus Turin) und der deutsche Rekordmeister Bayern München.

Titz plant die Radikalkur . 12.03.2018 15:52. Der Ton wird rauer: HSV-Vorstand droht Spielern.

vor 16 Stunden. Fünf HSV-Profis aussortiert: Titz greift durch. 16.03.2018 09:35. Linksdrall, Heimrekord, Trendwende und klare Favoriten. 13.03.2018 14:36. Titz plant die Radikalkur .

"Ich weiß, dass wir am Samstag ein Spiel bekommen, in dem wir noch einmal vieles herumreißen können." - Christian Titz

Dass die Vereinsverantwortlichen mit Titz gestiegene Hoffnungen auf den Klassenerhalt verbinden, hat der Fußballlehrer sehr wohl registriert. Er selbst sagt dazu: "Es ist eine sehr schwierige Lage, ich kann schon die Tabelle lesen. Trotzdem hat sie keinen großen Einfluss. Denn ich weiß, dass wir am Samstag ein Spiel bekommen, in dem wir noch einmal vieles herumreißen können."

Hält der Negativtrend bei den Konkurrenten Mainz und Wolfsburg an, könnte ein Hamburger "Dreier" gegen Hertha vielleicht wirklich noch einmal neue Perspektiven eröffnen. Die wichtigste Voraussetzung aber wäre nun mal ein eigener erfolgreicher Auftritt. Ob Titz diesen wirklich so schnell aus den zuletzt plan- und mutlosen Profis herauskitzeln kann, bleibt die spannende Frage.

Mehr auf MSN:

Als Nächstes anschauen
  • Klopp zum 1:2 bei ManUnited:

    Klopp zum 1:2 bei ManUnited: "Warum sollte ich frustriert sein?"

    SID-Logo
    SID
    1:13
  • Hoeneß:

    Hoeneß: "Seit Heynckes bei uns ist, schwebt der Verein"

    SID-Logo
    SID
    0:35
  • Reus verlängert beim BVB bis 2023

    Reus verlängert beim BVB bis 2023

    SID-Logo
    SID
    0:44
  • Werner vor VfB-Rückkehr:

    Werner vor VfB-Rückkehr: "Will zeigen, was aus mir geworden ist"

    SID-Logo
    SID
    1:15
  • Stöger lobt Eintracht-Coach Kovac:

    Stöger lobt Eintracht-Coach Kovac: "Voller Respekt!"

    SID-Logo
    SID
    0:49
  • Stöger angeschlagen:

    Stöger angeschlagen: "Nicht leicht zu verarbeiten"

    SID-Logo
    SID
    1:04
  • Herrlich sieht Mönchengladbach

    Herrlich sieht Mönchengladbach "absolut auf Augenhöhe"

    SID-Logo
    SID
    1:15
  • Hecking:

    Hecking: "Respekt vor Gladbach wird in Leverkusen groß sein"

    SID-Logo
    SID
    1:21
  • Hennes VIII. hat Geburtstag: Zoller zu Besuch im Zoo

    Hennes VIII. hat Geburtstag: Zoller zu Besuch im Zoo

    SID-Logo
    SID
    0:28
  • FC Bayern: Kimmich verlängert bis 2023

    FC Bayern: Kimmich verlängert bis 2023

    SID-Logo
    SID
    0:38
  • Stöger kämpferisch:

    Stöger kämpferisch: "Ausgeschieden sind wir noch lange nicht"

    SID-Logo
    SID
    0:56
  • Leipzig hadert:

    Leipzig hadert: "Hätten sehr gute Ausgangsposition haben können"

    SID-Logo
    SID
    0:57
  • BVB vor dem Aus:

    BVB vor dem Aus: "Zu wenig ist schon positiv ausgedrückt"

    SID-Logo
    SID
    1:23
  • Viel Fußball-Prominenz bei Beisetzung von Florenz-Kapitän Astori

    Viel Fußball-Prominenz bei Beisetzung von Florenz-Kapitän Astori

    SID-Logo
    SID
    0:35
  • Blatter:

    Blatter: "Eigentlich bin ich noch FIFA-Präsident"

    SID-Logo
    SID
    1:29
  • DFL-Aktion: Boatengs Plädoyer gegen Rassismus

    DFL-Aktion: Boatengs Plädoyer gegen Rassismus

    SID-Logo
    SID
    1:30
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Oliver Geissen: Wird sein Sohn Profi-Fußballer? .
Oliver Geissen: Wird sein Sohn Profi-Fußballer? Geissen (48) hat allen Grund, stolz auf seinen Sohn Maximilian (19) zu sein. Was für eine Ehre: Der Hamburger SV-Trainer Christian Titz (46) gab drei Spielern aus der A-Jugend des HSV die Chance, mit den Profis zu trainieren - das berichtete nun 'Bild'. Auch Maximilian Geissen, der in der U19 Mannschaft im Mittelfeld spielt, durfte sich über diese Möglichkeit freuen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!