Welt & Politik Draghi - Massive geldpolitische Hilfe immer noch nötig

19:45  21 april  2017
19:45  21 april  2017 Quelle:   Reuters

Merkel setzt auf politische Lösung im Konflikt mit Nordkorea

  Merkel setzt auf politische Lösung im Konflikt mit Nordkorea Kanzlerin Angela Merkel hofft im Konflikt mit Nordkorea nach eigenen Worten auf ein gemeinsames Vorgehen der USA und Chinas. © REUTERS/Hannibal Hanschke "Ich setze nicht auf militärische Mittel, sondern darauf, dass von verschiedenen Seiten starker politischer Druck auf Nordkorea ausgeübt wird", sagte die Regierungschefin der Zeitungen der Funke-Gruppe (Donnerstagausgaben) laut Vorabbericht. Wenn dies China und die USA gemeinsam täten, werde das nicht ohne Wirkung bleiben. Nordkorea verstoße dauernd gegen UN-Resolutionen, kritisierte Merkel.

Auf dieser Seite gibt es noch keine Beiträge. Weiter zur Übersicht.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Statt Hilfe wird ein Abhängigkeitsverhältnis geschaffen (Serie Nächstenliebe

  Draghi - Massive geldpolitische Hilfe immer noch nötig © REUTERS/Kai Pfaffenbach - RTX341EN

EZB-Präsident Mario Draghi hält die massive geldpolitische Konjunkturhilfe der Notenbank weiterhin für notwendig.

Die Europäische Zentralbank (EZB) sei immer noch nicht ausreichend zuversichtlich, dass sich die Inflationsrate nachhaltig in Richtung des Notenbank-Ziels von knapp zwei Prozent bewege, erklärte Draghi am Freitag in Washington. "Ein sehr erhebliches Ausmaß an geldpolitischer Lockerung ist immer noch nötig", erklärte der Italiener. Die Inflationsrate werde in den nächsten Monaten voraussichtlich um das aktuelle Niveau herum pendeln. Im März waren die Verbraucherpreise in der Euro-Zone um 1,5 Prozent angezogen. Für April erwarten Volkswirte nun einen Anstieg der Teuerung auf 1,8 Prozent.

"Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Erholung über Länder und Sektoren hinweg verbreitert", erklärte Draghi. Zwar sei das Risiko einer Deflation - einer gefährlichen Abwärtsspirale bei den Löhnen und Preisen - inzwischen weitgehend verschwunden. Bei der Kerninflation, die schwankungsreichen Energie- und Ölpreise ausklammert, sei aber immer noch kein überzeugender Aufwärtstrend zu sehen. Die EZB richtet ihre Geldpolitik zwar nicht nach der Kerninflation aus. Bei der Betrachtung der Inflationsentwicklung spielt diese aber eine wichtige Rolle.

Verstehen Sie das EZB-Kauderwelsch? - Die geheimen Codes der Notenbänkler .
Die Währungshüter haben ihren ganz eigenen Kosmos. Mit welchen Wörtern und Begriffen die EZB signalisiert, wie es mit der Geldpolitik weitergeht - wir haben das ABC für Sie entschlüsselt. Genau betrachtet war das Treffen der Europäischen Zentralbank am Donnerstag ein Nicht-Event. Die Eurohüter haben die Leitzinsen unverändert gelassen und angekündigt, dass sie bis mindestens Ende dieses Jahres für monatlich 60 Milliarden Euro weitere Wertpapiere kaufen werden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!