Welt & Politik Juncker hat einen Traum

16:40  14 februar  2018
16:40  14 februar  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

Sparvorschlag : EU will Deutschland angeblich Fördergelder streichen

  Sparvorschlag : EU will Deutschland angeblich Fördergelder streichen Sparvorschlag : EU will Deutschland angeblich Fördergelder streichenEU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wolle die Sparmaßnahme in einer Kommissionssitzung am 14. Februar zur Debatte stellen, berichtete das "Handelsblatt" in seiner Montagsausgabe unter Berufung auf EU-Diplomaten.

Der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker hat die Gründung einer gemeinsamen EU-Armee als einen Traum bezeichnet. Ihm zufolge wird es noch lange dauern, bis dieses Projekt umgesetzt werden könne.

Rede zur Lage der Union Junckers stiller Traum vom neuen Europa. Jean-Claude Juncker hat seine Vision von der EU der Zukunft präsentiert: Er will eine solidarische, einige und außenpolitisch starke Union.

Wünscht sich ein Zweikammersystem: Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission. © AFP Wünscht sich ein Zweikammersystem: Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission.

• Für die Europawahl 2019 stellen die Parteien wieder Spitzenkandidaten auf. Diese kandidieren für das Amt des Kommissionschefs.

• Mittelfristig sollen die Parteien transnationale Listen für Wahlen zum EU-Parlament aufstellen.

• Als langfristigen Traum bezeichnete Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein Zweikammer-System auf EU-Ebene sowie eine Verschmelzung zweier Spitzenämter.

"Es wird jetzt ein bisschen dringend" - mit dieser Mahnung begann der Präsident der EU-Kommission Jean-Claude Juncker eine mit Spannung erwartete Stellungnahme zur Zukunft der Europäischen Union (EU). Vor der Wahl des Europäischen Parlaments müssten noch wichtige Entscheidungen getroffen werden, erklärte der Kommissionschef.

Rede des EU-Kommissionspräsidenten : Juncker ermuntert Westbalkan-Staaten zu EU-Beitritt bis 2025

  Rede des EU-Kommissionspräsidenten : Juncker ermuntert Westbalkan-Staaten zu EU-Beitritt bis 2025 Rede des EU-Kommissionspräsidenten : Juncker ermuntert Westbalkan-Staaten zu EU-Beitritt bis 2025Das Datum 2025 solle aber dazu motivieren, sich konzentriert auf den Weg zu machen. "Das ist ein indikatives Datum, ein Ermunterungsdatum", sagte Juncker am Dienstag vor dem EU-Parlament in Straßburg.

Diesen Traum will Kommissionspräsident Juncker privaten Investoren erfüllen, wenn sie sich stärker in der EU engagieren. Eine Woche lang hat er geschwiegen - jetzt äußerte sich EU-Kommissionspräsident Juncker überraschend zu den Vorwürfen um Steuerdeals in seiner Heimat.

Doch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat dieses Angebot nicht gemacht. Das Gegenteil ist der Fall. Juncker enttäuscht damit alle, die den Ankündigungen der Regierungschefs und der EU-Spitze glauben wollten

Die Wahl findet voraussichtlich im Mai 2019 statt. Das System, dass die Parteien Spitzenkandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten aufstellen, habe sich bei der letzten Wahl 2014 bewährt. "Ich war ein Testfall", sagte Juncker. Er war gegen den SPD-Politiker Martin Schulz angetreten, dem er bei seiner Pressekonferenz "warme Grüße" aussprach. Bei der kommenden Wahl will der Konservative selbst nicht antreten.

Junckers Traum: Ein Zweikammersystem in der EU

Die Parteien sollen dem Luxemburger zufolge ihre Spitzenkandidaten "so schnell wie möglich", auf jeden Fall noch 2018, aufstellen. Der europäische Wahlkampf soll durch diese Personalisierung und durch öffentliche Debatten in die Mitgliedstaaten getragen werden.

Junckers Traum für die EU: Mehr Mitbestimmung der Bürger

  Junckers Traum für die EU: Mehr Mitbestimmung der Bürger Junckers Traum für die EU: Mehr Mitbestimmung der Bürger«Ich hätte gerne, dass in einer irgendwie absehbaren Zeit dafür gesorgt wird, dass wir ein Zwei-Kammer-System in Europa haben.» Zudem sprach er sich für die kommende Europawahl dafür aus, dass die Parteien erneut Spitzenkandidaten benennen, die europaweit Wahlkampf machen und die Aussicht auf das mächtige Amt des Kommissionspräsidenten haben.

Ich möchte mal nach Australien, zum Ayers Rock, obwohl die Aboriginies ja glauben, das das Unglück bringt. Auch das mitnehmen von Steinen soll Unglück bringen. Es gibt zahlreiche Legenden, nach denen die kleinen Felsstücke den Besitzern Pech statt Unglück brachten.

Das EU-Parlament hat sich damit auch bei der Frage nach dem Verfahren zur Wahl des Kommissionspräsidenten durchgesetzt. Zukunft der EU Juncker hat einen Traum .

Außerdem werde diskutiert, dass die Parteien transnationale Listen von Kandidaten für das Europäische Parlament aufstellen. Das werde aber frühestens zur übernächsten Wahl möglich sein.

Als seinen "Traum" bezeichnete Juncker ein Zweikammersystem auf EU-Ebene, bei dem das Europäische Parlament und die Vertretung der Mitgliedstaaten ähnlich zusammenarbeiten wie die beiden Kammern vieler nationaler Parlamente. Außerdem sei es eine sinnvolle Idee, das Amt des Komissionspräsidenten und das des Präsidenten des Europäischen Rats zu verschmelzen. Er selbst verstehe sich zwar gut mit dem aktuellen Ratschef Donald Tusk, aber ein Streit zwischen den beiden Verantwortlichen sei als Möglichkeit "desaströs". Beide Reformvorschläge sind aber nach Junckers Darstellung eher langfristig. Er betonte zudem, dass ihm kein europäischer "Superstaat" vorschwebe.

"Putins Koch" steht im Visier des US-Sonderermittlers Mueller

  "Putins Koch" steht im Visier des US-Sonderermittlers MuellerEr ist Russe, aber fast könnte man von einer typischen amerikanischen Karriere sprechen - vom Tellerwäscher zum Millionär. Wäre da nicht jenes Detail, das doch eher für Traumkarrieren im Russland des 21. Jahrhunderts charakteristisch ist: die Freundschaft zu Wladimir Putin. Sie dürfte einen nicht unerheblichen Beitrag zum Aufstieg des Jewgenij Prigoschin vom Koch zum Milliardär gespielt haben. Dass sich Prigoschin dafür über die Maßen erkenntlich gezeigt hat, hat ihm nun eine Anklage des US-Sonderermittlers Robert Mueller eingebracht.

Zukunft der EU Juncker hat einen Traum . In einer mit Spannung erwarteten Rede skizziert der Kommissionspräsident, wie er sich die Zukunft der EU vorstellt. Einen europäischen "Superstaat" wolle er aber nicht. mehr

Was lange währt wird nicht zwangsläufig gut. Ein lange gehegter Traum ginge mit einer europäischen Armee in Erfüllung. Juncker betonte in der gestrigen „Welt am Sonntag“: „Eine solche Armee, würde uns helfen, unsere Außen- und Verteidigungspolitik besser zu koordinieren, und kollektiv für Europa

Erleichtert zeigte sich der Kommissionschef über den Fortschritt der deutschen Regierungsbildung. Er lobte den Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD, der mit einem Kapitel über EU-Politik beginnt, mit den Worten: "Der passt mir sehr gut."

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • Versorgungsflug für Crew im All

    Versorgungsflug für Crew im All

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:45
  • Hund nach über 70 Stunden gerettet

    Hund nach über 70 Stunden gerettet

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:48
  • Schwesig - SPD muss die Chaos hinter sich lassen

    Schwesig - SPD muss die Chaos hinter sich lassen

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:40
  • Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3

    Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:35
  • Gegenwind für Nahles als kommissarische SPD-Vorsitzende

    Gegenwind für Nahles als kommissarische SPD-Vorsitzende

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:56
  • Fachleute besorgt über Kinder-Boxen

    Fachleute besorgt über Kinder-Boxen

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:42
  • Alkohol aus Wasser, Luft und Sonne

    Alkohol aus Wasser, Luft und Sonne

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:27
  • Zyklon

    Zyklon "Gita" fegt über Tonga hinweg

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:39
  • Ägyptisches Militär setzt Sinai-Offensive fort

    Ägyptisches Militär setzt Sinai-Offensive fort

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:46
  • Katharina Althaus holt Silber

    Katharina Althaus holt Silber

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:17
  • Saakaschwili aus Ukraine nach Polen abgeschoben

    Saakaschwili aus Ukraine nach Polen abgeschoben

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:20
  • Parteikreise - ANC beschließt Abberufung Zumas

    Parteikreise - ANC beschließt Abberufung Zumas

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:55
  • Enthüllung: Obama-Portraits für Nationalgalerie

    Enthüllung: Obama-Portraits für Nationalgalerie

    Reuters-Logo
    Reuters
    3:35
  • Zugunglück in Österreich

    Zugunglück in Österreich

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:38
  • Berlinale startet Ticketverkauf

    Berlinale startet Ticketverkauf

    Reuters-Logo
    Reuters
    2:15
  • Roboter auf der Piste

    Roboter auf der Piste

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:16
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Gipfel gibt Startschuss für Debatte über EU-Finanzen nach dem Brexit .
Gipfel gibt Startschuss für Debatte über EU-Finanzen nach dem BrexitDer italienische EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani bezeichnete Merkels Vorstoß als "gute Idee". Die EU-Regeln forderten Solidarität der Mitgliedstaaten, sagte er. "Wenn man die Regeln nicht beachten will, muss man etwas zahlen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-60320-juncker-hat-einen-traum/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!