Wissen & Technik Sind unsere Tage gezählt? Stephen Hawking macht eine erschütternde Vorhersage

21:50  10 januar  2018
21:50  10 januar  2018 Quelle:   Business Insider Deutschland

Anti-Trump-Lager: Ein alter Bekannter wird zur Gefahr für Trump

  Anti-Trump-Lager: Ein alter Bekannter wird zur Gefahr für Trump Ex-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney, ein Erzfeind von Trump, feiert ein Comeback.Damit droht dem US-Präsidenten in kurzer Zeit der zweite Rückschlag im Kongress und eine dauerhafte Belastung für seine gesetzgeberischen Vorhaben. Erst vor drei Wochen hat der von Trump unterstützte republikanische Kandidat Roy Moore das Rennen um den Senatssitz von Alabama verloren. Der demokratische Wahlsieger Doug Jones soll am Mittwoch (3. Januar) vereidigt werden. Damit schrumpft die republikanische Mehrheit im Senat auf 51 zu 49 Stimmen.

Stephen Hawking macht eine erschütternde Vorhersage . Business Insider Deutschland. Vor wenigen Tagen meldete sich der Physiker Stephen Hawking per Videoschaltung auf der Technologie-Konferenz Web Summit in Lissabon zu Wort.

Stephen Hawking macht eine erschütternde Vorhersage . Lisa Schönhaar. Shutterstock/Triff. Schon in einem Radio-Interview mit BBC, in dem er über schwarze Löcher im Weltall sprach, zählte der gefeierte Wissenschaftler die seiner Meinung nach drei größten Bedrohungen der Menschheit auf

Der theoretische Physiker und Kosmologe Stephen Hawking prophezeit uns eine düstere Zukunft, wenn wir auf der Erde bleiben. Wie „Independent“ berichtet, sagte der britische Wissenschaftler, der einer Debatte in Sydney per Hologramm-Technik zugeschaltet war, dass es die Menschheit nicht mehr lange gebe, wenn sie die den blauen Planeten nicht bald verlasse.

Hawking erklärte, „für die Zukunft der Menschheit“ müsse der Weltraum weiter erforscht werden. Er „glaube nicht, dass wir weitere 1.000 Jahre überleben, wenn wir diesem zerbrechlichen Planeten nicht entkommen.“

„Wenn wir uns im Weltraum ausbreiten und dort Kolonien gründen, sollte unsere Zukunft sicher sein

a group of people on a rocky beach: mars rover nasa © Shutterstock/Triff mars rover nasa Schon in einem Radio-Interview mit BBC, in dem er über schwarze Löcher im Weltall sprach, zählte der gefeierte Wissenschaftler die seiner Meinung nach drei größten Bedrohungen der Menschheit auf: Genetisch synthetisierte Viren, globale Klimaerwärmung und Atomkrieg. „Die Wahrscheinlichkeit einer Katastrophe auf dem Planeten Erde ist in diesem Jahr recht gering, wird aber mit der Zeit zunehmen. Es besteht also kein Zweifel darüber, dass dies in den nächsten 1.000 bis 10.000 Jahren geschehen wird“, so Hawking. Nur „wenn wir uns im Weltraum ausbreiten und dort Kolonien gründen, sollte unsere Zukunft sicher sein“.

Berlusconis Verkauf des AC Mailand: Angeblich Ermittlungen wegen Verdachts der Geldwäsche

  Berlusconis Verkauf des AC Mailand: Angeblich Ermittlungen wegen Verdachts der Geldwäsche Der langjährige Eigentümer Silvio Berlusconi gerät wegen des Verdachts der Geldwäsche in Zusammenhang mit dem Verkauf des AC Mailand an chinesische Investoren offenbar unter Druck. Nach Angaben der Tageszeitung La Stampa hat die Mailänder Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet. Die Investoren der aus China kontrollierten Gruppe "Rossoneri Sport Investment Lux" sollen einen überhöhten Preis für den Klub gezahlt haben. Auf diese Weise habe Berlusconi Geld nach Italien zurückführen können, das er schwarz auf Bankkonten im Ausland hielt.

Das Video wird geladen Der 40- Tage -Schneeball.

Ein Fehler ist aufgetreten. Dieser Dienst ist momentan nicht erreichbar. Wir werden den Fehler so schnell wie möglich beheben. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal.

Der Mars wird hinsichtlich seiner Bewohnbarkeit bereits erforscht. Hawking zufolge reiche das jedoch nicht aus, man müsse auch in anderen Sonnensystemen nach erdähnlichen Planeten suchen. Er hoffe darauf, dass der technologische Fortschritt bald dazu führen werde, dass die Mittel für solche Missionen zur Verfügung stünden.

Nach dieser düsteren Vorhersage beendet Hawking seine Rede mit einer Aufforderung, die ungelösten Geheimnisse des Universums weiter zu erforschen. „Denkt daran, zu den Sternen aufzusehen und nicht hinunter auf eure Füße. Versucht zu verstehen, was ihr da seht, fragt euch, warum das Universum existiert. Seid neugierig. Wie schwierig das Leben manchmal auch sein mag, es gibt immer etwas, das ihr tun und womit ihr erfolgreich sein könnt. Alles was zählt ist, dass ihr nicht einfach aufgebt.“

24h Daytona 2018: 50 Fahrzeuge starten in die IMSA-Saison

  24h Daytona 2018: 50 Fahrzeuge starten in die IMSA-Saison Gut eine Woche vor dem Start in die IMSA-Saison 2018 haben die Organisatoren die endgültige Starterliste für das diesjährige 24-Stunden-Rennen von Daytona veröffentlicht. Auf der Nennliste sind insgesamt 50 Fahrzeuge aus den drei Kategorien Prototypen (20), GTLM (9) und GTD (21) verzeichnet. Nach dem "Roar before the 24", dem offiziellen Test vor dem Saisonauftakt in Florida, gab es in einigen Teams noch Veränderungen im Fahrerkader.

Die aktuellen Themen des Tages , Topthemen aus dem Inland und Ausland, Polit-News, Interviews und News aus unserem Berliner Büro.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. 195 Tage auf ISS: Astronautin stellt neuen Langzeitrekord auf.

Das könnte euch auch interessieren:

Stephen Hawking: Die Dummheit der Menschen ist endlos

Stephen Hawking warnt vor einem Fehler der NASA — ist es schon zu spät?

Brexit: Astrophysiker Stephen Hawking rechnet mit kleingeistigem Denken in Europa ab

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • BBC-Reporter wird zum Lemuren-Liebling

    BBC-Reporter wird zum Lemuren-Liebling

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:43
  • Schlag gegen die Mafia

    Schlag gegen die Mafia

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:46
  • Warmmachen für die Rückrunde

    Warmmachen für die Rückrunde

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:27
  • Hochwasserlage entspannt sich

    Hochwasserlage entspannt sich

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:49
  • Zehntausende Metaller streiken für Lohnerhöhungen

    Zehntausende Metaller streiken für Lohnerhöhungen

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:30
  • Schwierige Gespräche zwischen Union und SPD

    Schwierige Gespräche zwischen Union und SPD

    Reuters-Logo
    Reuters
    2:09
  • Gillian Anderson bekommt ihren Stern am

    Gillian Anderson bekommt ihren Stern am "Walk of Fame"

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:15
  • Älteste Tänzerin der Welt

    Älteste Tänzerin der Welt

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:06
  • Beifall und Buh-Rufe für Trump

    Beifall und Buh-Rufe für Trump

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:40
  • Schnee in der Sahara

    Schnee in der Sahara

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:42
  • Autor verteidigt sein Trump-Buch

    Autor verteidigt sein Trump-Buch

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:00
  • Feuer in Wohnhaus

    Feuer in Wohnhaus

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:36
  • 200.000 Salvadorianer in den USA von Ausweisung bedroht

    200.000 Salvadorianer in den USA von Ausweisung bedroht

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:09
  • Nordkoreanische Delegation zu Olympia

    Nordkoreanische Delegation zu Olympia

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:04
  • Grosse-Brömer: Europa-Politik sehr wichtig für Sondierer

    Grosse-Brömer: Europa-Politik sehr wichtig für Sondierer

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:12
  • Das Eis schnell wachsen sehen

    Das Eis schnell wachsen sehen

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:52
NÄCHSTES
NÄCHSTES

"Hey Mercedes" - neues Infotainmentsystem von Mercedes .
Mercedes präsentiert sein neues Infotainmentsystem MBUX auf der CES 2018 (9. bis 12. Januar). MBUX steht für Mercedes-Benz User Experience, das User-generierte und lernfähige Multimediasystem funktioniert dabei genau wie moderne Smartphones und bietet Apps, Sprachsteuerung und Updates. MBUX geht mit der neuen A-Klasse erstmals in Serie, Marktstart ist das Frühjahr 2018. Erstmals stellt Mercedes sein innovatives Infotainmentsystem MBUX auf der CES 2018 vor. Einzigartig ist bei diesem System die künstliche Intelligenz, die Nutzer spezifische Vorlieben erkennt und speichert.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!